08.05.2019 – kostenfreies Afterwork-Networking für Unternehmer und Führungskräfte

Bei dieser Veranstaltung konnten wir den Unternehmensberater und Autor Sascha Kugler als Redner gewinnen. In seinem Vortrag ging es um die Fragen, wie neue Mitarbeitende gewonnen, jetzige und zukünftige Beschäftigte langfristig an sich gebunden sowie gesund und motiviert erhalten werden können. Dabei wurden konkrete Handlungsempfehlungen zu Themen wie Employer Branding, Betriebliches Gesundheitsmanagement und Demografischer Wandel gegeben.
Wie bei dem Vortrag von Herrn Kugler deutlich wurde, ist die psychische Gefährdungsbeurteilung eine Pflicht für jedes Unternehmen. Ohne eine solche Gefährdungsbeurteilung gefährden Sie Ihr Unternehmen. Bei einem Krankheitsfall aufgrund psychischer Belastungen kann es bei fehlender oder unvollständiger Umsetzung und Dokumentation dazu kommen, dass Sie die Leistungen der gesetzlichen Kostenträger übernehmen müssen, da die gesetzlichen Kostenträger die Rückerstattung verlangen. Damit dies nicht passiert, ist es wichtig eine solche zu haben oder diese schnellstmöglich nachzuholen.
Die Kosten einer psychischen Gefährdungsbeurteilung werden sogar unter bestimmten Voraussetzungen vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle bis zu 50 % übernommen. Wir vom Rehazentrum Come back unterstützen Sie bei der Antragstellung auf Förderung und bei der anschließenden Umsetzung.
Sie haben die psychische Gefährdungsbeurteilung bereits durchgeführt und Maßnahmen eingeleitet, möchten aber mehr für Ihre Mitarbeiterbindung und -Erhaltung tun? Dann sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne und zeigen Ihnen Möglichkeiten, wie Sie Ihre Ziele erreichen!

Weiterlesen...